Grundschule am Klosterberg - Sportfreundliche Schule

15. Juli 2020

Feierliche Übergabe der Kletterwand

Damit wurden die sportlichen Leistungen der Schüler in den letzten Jahren gewürdigt. Gleichfalls wurde damit das Ausrichten von sportlichen Schulveranstaltungen geehrt.
An diesem Gütesiegel war ein Scheck in Höhe von 600,00 € gekoppelt. Dieses Geld musste im Jahr 2019 noch ausgegeben werden.
Es wurde überlegt, was von diesem Geld angeschafft werden kann. Es sollte etwas Dauerhaftes Bleibendes sein, was lange danach noch an diese Ehrung erinnert.
Die Idee war geboren, eine Kletterwand auf unserem Schulhof. Die Schüler benötigen dafür Kraft aber auch Koordination, um sich auch in der Höhe orientieren zu können.
Nach den ersten Vorplanungen haben alle bemerkt, die 600,00 €, die so viel klingen, waren plötzlich nur noch ein ganz kleiner Betrag.
Der Schulleiter nutzte den einmal im Monat stattfindenden Unternehmerstammtisch, um für diese tolle Idee zu werben. Schnell gingen Spenden ein, die uns unserem Ziel immer näher brachten.
Zu den Sponsoren gehören:
- Granitdorfverein Demitz-Thumitz e.V.
- Allianz Vertretung Axel Thiel
- Pflegedienst Nitsche
- Ingenieurbüro Eckstädt
- Kreissparkasse Bautzen
- Elektro Schölzel
- Gesundheitsberatung Karin Grundmann
- Werbung Oberland Wilthen
Mit der finanziellen Hilfe dieser Unterstützer konnten die praktischen Arbeiten an der Kletterwand beginnen. Nach Vorabsprachen mit der Sicherheitsfachkraft sowie dem Denkmalamt des Landkreises Bautzen stand nun nichts mehr im Wege. Die beiden Mitarbeiter Herr Hirmke und Herr Beck des Bauhofes der Gemeinde Demitz-Thumitz leisteten ganze Arbeit. Tag für Tag sah jeder den Baufortschritt.
Am Dienstag, dem 14.07.2020 um 15.00 Uhr war es dann soweit. Die feierliche Eröffnung fand im Beisein vieler Schüler, der Bürgermeisterin Frau Pallas, dem Sponsor Axel Thiel aller Erzieherinnen und Lehrer statt.
Kaum waren die Reden gesprochen, der Bauzaun entfernt, nahmen die Schüler Besitz von ihrem neuen Kletterelement.
Hoffen wir, dass alle unfallfrei die nächsten Jahre klettern können und uns diese Wand lange erhalten bleibt.

Zurück