Sieger bei Risiko raus

03. Februar 2020

Schüler von der Grundschlule am Klosterberg fahren nach Görlitz!

Foto Grundschule

Doch der Reihe nach. Am Donnerstag, dem 30.01.2020 waren 16 Grundschüler der Grundschule am Klosterberg eine der 7 qualifizierten Mannschaften beim Kreisfinale der Kampagne „Risiko raus“. Dieser Sportwettkampf wird von der Unfallkasse Sachsen ausgeschrieben und als ein Staffelwettbewerb durchgeführt, der Schüler der Klassen 2 bis 4 anspricht. Bei diesen Staffelwettbewerben geht es nicht um reine Schnelligkeit sondern auch um Geschicklichkeit, Gewandtheit und auch eine Portion Glück. Unsere Gegner hießen Sorbische GS Bautzen, Pumphut GS Wilthen, GS am Frühlingsberg Sohland, Goethe GS Schirgiswalde, Evangelische GS Frankenthal und Sorbische GS Dr. Maria Gollmuß Radibor. Die Radiborer liefen allen weit vornweg bis zur Abschlusstaffel. Dort gab es die doppelte Punktzahl zu erwerben. Radibor lag vor dieser entscheidenden Staffel 10 Punkte vor uns Demitzern (57 zu 47 Punkte) Es begann auch alles normal. Wir beide lagen Kopf an Kopf vorn. Da passierte einer Schülerin aus Radibor das Malheuer. Sie riss eine Hürde und hatte Probleme mit dem Aufstellen selbiger. Wir liefen vorn nun einsam unsere Bahn und kamen ungeschoren über die Piste. Radibor kam allerdings nicht mehr vor und belegte den 7. und letzten Platz. Wir wurden Erster und bekamen 14 Punkte. Diese reichten genau, um Radibor auf der Ziellinie noch abzufangen. Am Ende waren es 61 zu 59 Punkte Vorsprung. Aber kleiner Trost, beide Teams fahren zusammen nach Görlitz zum Reginalfinale.
Der Jubel bei unseren Schülern war riesengroß, als wir bei der Siegerehrung die Goldmedaillen und gleichzeitig die Einladung für das Regionalfinale überreicht bekamen.

Bernd Gärtner

Zurück