Brückenbauwerk komplett erneuert

07. Januar 2020

Seit 2011 bemühte sich die Gemeindeverwaltung um Fördermittel zum Neubau der Brücke auf der Straße der Freundschaft. Die öffentliche Ausschreibung erfolgte dann im März 2019 und den Zuschlag für den Bau bekam die Firma "Montag Straßen- und Tiefbau GmbH" aus Sebnitz.
Die planerischen Leistungen wurden durch das IB Mario Kühne - Dresden erbracht. Die Bauüberwachung erfolgte durch das IB Frank Spiller - Bischofswerda.
Es wurde der komplette Überbau der Brücke erneuert. Durch den Einbau einer befahrbaren Stahlbetonplatte konnte der Durchflussquerschnitt für das "Schwarzwasser" erhöht werden. Gleichzeitig wurde die bisherige Löschwasserentnahmestelle erneuert.
Wegen der einzigen Zufahrt zu dahinter gelegenen Grundstücken, war die Priorität dieser Baumaßnahme hoch.
Da während der Bauausführung mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen war, wurde bereits in einer Bürgerversammlung vor Baubeginn nach Möglichkeiten gesucht, diese so gering wie möglich zu halten.
Durch die guten Abstimmungen zwischen Baufirma, Anliegern und Gemeindeverwaltung konnten die Einschränkungen auf ein vertretbares Maß reduziert werden.
Die Anlieger lobten zur Freigabe des Bauwerkes die gute Zusammenarbeit mit der bauausführenden Firma.

Zurück